friedrich schulze, geb. 2001 in berlin. studium der philosophie in jena, wo er such wohnt. schreibt gedichte; teilnahme an der literaturwerkstatt „young poems“ am haus für poesie in berlin. veröffentlichung einiger gedichte in der anthologie „in den ruinen des BER siedeln wir wölfe an“ (hrsg. von kreipe, montasser u. silovšek; 2020) im rahmen des 21. poesiefestivals berlin.

siehe LITERARISCHE BLÄTTER:

II/9

747
formversuch (im mariendom zu erfurt)
kreide

III/1

frühlingsmorgen in krumau
man begehrt zuletzt seine begierde, und nicht das […]
gallert

III/4

paris-moskau
schlupflöchrig
kaserne